10 August 2009

Sommerpause – Montagabend wird langweilig

Heute Abend kamen zum vorerst letzten Mal meine derzeitigen Lieblingsserien.
Bei "Fringe" endete alles in einem ziemlich fiesen Cliffhanger *grummel* Oliva trifft auf William Bell (gespielt von "Mr Spock" Nimoy) und dann ist die letzte Folge der 1. Staffel auch schon aus. Somit dürfen wir nun auf die Antworten auf die vielen Fragen warten. Wie lange ist ungewiss, da die Folgen der 2. Staffel in den USA erst im Oktober ausgestrahlt werden.
Bei "Eureka" ist es leider nicht viel anders, nur das die 13. Folge der 3. Staffel letzte vor ca. 2 Wochen in den USA lief. Hier dürfen wir bis in Herbst warten, bis es mit der 7. Folge weitergeht.
Bei "Reaper" wurde heute die 16. Folge der 1. Staffel gezeigt. Bis zum Staffelende würden nur noch 2 Folgen fehlen. Zum Glück läft momentan die 2. Staffel auf FOX (ja, FOX und nicht VOX). Ich durfte somit schon die letzte Folge der 2. Staffel sehen. Voll cool, aber ich werde mal nichts verraten. Aber es gibt Erlösung 😉 Für wen, hmmm, das verat ich nicht 😛
Ab jetzt muss ich mir für Montagabend eine neue Beschäftigung suchen, da Pro7 nun nette Katastrophenfilmchen zeigt und Flugzeugabstürze sind einfach nicht mein Fall.
Ich glaube, Fitnessstudio ist eine gute Alternative zum auf der Couch gammeln.

5 Januar 2009

[Serie] Terminator S.C.C.

Ab nächster Woche startet bei Pro7 die neue Serie „Terminator: S.C.C.“ (Sarah Connor Chronicles).
Ich durfte die Serie schon auf Premiere sehen. Alle 9 Folgen der 1. Staffel verteilt auf zwei Abende.
Die Serie ist ziemlich fesselnd und düster. Eigentlich ist die ganze Story und der Hintergrund düter.

Zur Story:

Es sind nun zwei Jahre vergangen, seit Sarah Connor Cyberdine, die Firma, die für die Entstehung von Skynet verantwortlich war, in die Luft gesprengt hat.
Die Serie beginnt etwa 1999 und setzt zeitlich nach dem Ende von „Terminator 2 – Tag der Abrechnung“ ein. Sarah Connor (Lena Headey) beginnt mit ihrem Sohn John (Thomas Dekker) in einer amerikanischen Kleinstadt ein neues Leben mit neuer Identität. In der Schule trifft John Cameron (Summer Glau), die, wie sich bald herausstellt eine Terminatrix ist. Sie wurde geschickt um John zu beschützen.
Zusammen fliehen sie in das Jahr 2007, den in diesem Jahr sollen weitere Bausteine für das tödliche Skynet gelegt werden und dies versuchen sie zu verhindern.

Weiterlesen

3 Januar 2009

Neuer Doctor Who

Kleine Zwischennachricht…
Ich hab heute eine Email erhalten, in der steht, das es ab der 5. Staffel „Dr Who“ einen neuen Doctor geben wird. David Tennant hört auf. Jetzt bin ich schon etwas traurig.
Der neue Doctor wird Matt Smith.
Da bin ich mal gespannt.
Leider werden ja keine weiteren Staffel hierin Deutschland gezeigt. Ich hab mir die 4. Staffel aus England holen müssen.

4 August 2008

Special Episodes Doctor Who

Dieses Wochenende hab ich es mir sehr gemütlich gemacht, zumindest abends 😀

Meine Nachbarn haben mal wieder lautstark gefeiert und ich hab das Beste daraus gemacht und mir Freitag und Samstag Nacht jeweils eine Special Christmas Folge von Doctor Who angeschaut.

Die erste Christmasfolge (Folge 0 der 2. Staffel) habe ich leider verpasst. So hab ich mir die Folgen „Runaway Bride“ (Folge 0 der 3. Staffel mit Catherine Tate) und „Voyage of the Damned“ (Folge 0 der 4. Staffel mit Kylie Minogue) bestellt. Natürlich hab ich von hinten angefangen, weil ich zuerst dachte, die Reihenfolge sei andersherum, da Catherine Tate die Begleiterin des Doctors in der 4. Staffel ist.

Die Anfangsszenen sind irgendwie gleich und ich hab mir erlaubt diese mal zu notieren. Es ist teilweise in englisch 😀

 

The Runaway Bride

Die Kamera schwenkt durch den Weltraum zur Erde zu einer Hochzeitszene. Dort will Donna (Catherine Tate) ihren Lance heiraten. Sie schreitet zum Altar. Auf dem Weg dorthin fängt ihr Körper an in goldenen Licht zu leuchten. (WHIRRING) Donna fängt an zu schreien (SCREAMING) und löst sich in Goldstaub auf, der in den Himmel verschwindet.

Woman: „Where did she go?“

Blick auf ein Wurmloch oder Galaxienebel schwenkt zur Tardis. Goldstaub fliegt in die Tardis.

Doctor: „What?“ … “What?“ … „What?“ … … „What?“

Donna: „Who are you?“

Doctor: „But…“

Donna: „Where am I?“

Doctor: „What?“

Donna: „What the hell ist this place?“

Doctor: „What?“

(Doctor Who Theme)

Der geniale Dialog geht dann noch weiter. Donna schimpft und flucht ziemlich rum. Sie möchte zurück zu ihrer Hochzeit und nennt den Doctor immer Martian (=Marsianer). Der Doctor hat großes Interesse daran, herauszufinden, warum Donna in der Tardis landete, den dies ist eigentlich total unmöglich. Auf der Erde erkennt er, das ja wieder Weihnachten ist und sein Weihnachten bis jetzt fast jedes irgendwie verflucht war, oder halt zumindest irgendwas passierte. Diesmal muss er Donna helfen und das Geheimnis um das goldene Leuchten lüften. Spannend und witzig.

 

Voyage of the Damned

Der Doctor dr??ckt alle möglichen Knöpfe und Schalter in der Tardis.

(WHOOSHING) <- So macht die Tardis.

Doctor dr??ckt weiterhin wild Knöpfe.

(HORN BLARING)

Die Tardis kollidiert mit einem Schiffsrumpf, Teile fliegen durch die Gegend, der Doctor auch.

Doctor: „What?“ … „What?“

(BELL RING)

Doctor steht auf und hebt einen Rettungsring auf. Auf diesem steht TITANIC.

Doctor: „What?“

Er rennt hektisch rum und betätigt eine Krubel. Die Tardis repariert sich. Ein paar Knöpfe gedrückt und die Tardis landet in der Titanic. Dort begnet er Astrid Peth (Kylie Minogue) und los geht das Abenteuer.

Ich muss sagen, das es eine ziemlich krasse Episode ist. Die Sterblichkeitsrate ist sehr hoch und liegt bei fast 100%. Bei der Titanic handelt es sich um ein Raumschiff, das wie die Titanic aussieht und Kreuzfahrten durch das All unternimmt. Diesmal kollidiert sie nicht mit einem Eisberg (ich hätte mit einem Eisplaneten gerechnet), sondern mit Meteoriten. Die hilfreichen Hosts (Infoterminals in Form von Engelrobotern) entpuppen sich als heftige Killermaschinen. Mehr möchte ich nicht verraten. Soll ja noch spannend bleiben 😀