18 Juni 2007

Michi’s leidvoller Qual Strand Abend im Beach Club

Der Titel sagt schon viel. Michi musste heute leider etwas leiden. Etwas ist gut *g*

Nach einem anstrengenden Tag haben wir, Michi, Domi, Ria und Vel, uns im Beach Club zum relaxen verabredet.

Irgendwas muss in den Cocktails drin gewesen sein. Den irgendwann stürzten Ria und ich uns gemeinsam auf Michi und quälten ihn mit kitzeln. Manche Leute sind da dann echt fertig, versuchen sich zu wehren. Ist echt fast wie ein Kampf auf Leben und Tod gewesen, zumindest für Michi. Ich glaub, Ria und ich hatten unseren Spass dabei *g* Ja, wir sind wohl kleine Sadisten.

So war das eigentlich schon ein recht lustiger Abend. Ich glaub, jeder Anwesende dort, hat uns für total durchgeknallt gehalten.

Vor allem sind mir mal wieder ein paar Sachen rausgerutscht *g* '*schmunzel*

Um kurz nach 22:00 Uhr haben wir uns alle auf den Heimweg gemacht.

Jetzt sitze ich daheim und schau etwas TV mit meinem neuen Fernseher. Zuerst Blade und jetzt Alias 🙂

Irgendwie hat's heute im Laufe des Tages einen Umschwung oder Break in meinem Leben gegeben. Kann das schwer beschreiben, aber irgendwie gilt mein Interesse jemanden anders als meinem Ex. Irgendwie seltsam. Vor ein paar Wochen und Monaten dachte ich, dies sei nicht möglich. Hmm, und nun. Könnte ich mir mit ihm was vorstellen. Verrückt 🙂 Jetzt beginnt Morrle's kunterbunte Gefühlswelt.

17 Juni 2007

Eventiz

Eventiz 2007

Heute ist in Ingolstadt Eventiz! Ist echt cool. Ok, die Musik und Interpreten vielleicht weniger. Dieses Jahr trott Sasha auf. Den will ich natürlich schon sehen. Kommt aber erst um 16:45.

Ich war mit meinen Eltern vorhin schon kurz vor Einlass da. Haben etwas durchgeschaut und gleich mal ein wenig Geld in Lose investiert. Letztes Jahr hab ich einen Reisegutschein im Wert von 500,- € gewonnen.

Diese Jahr war der große Gewinn das Los mit der Nummer 409. Wahnsinn. Ein LG LCD Fernseher!!! Bildschirmdiagonale 82 cm. Das war dann aber eine Schlepperei. Mein Dad und ich mussten den Fernseher vom Gelände zum Auto tragen.

Während mein Dad alles nach Hause gefahren hat, haben meine Mum und ich nochmal Lose gekauft 🙂 Haben noch drei Nummern. Die werden wir jetzt dann abholen. Bis dann!

13 Juni 2007

Morrle’s freier Tag

Endlich mal ein freier Tag, da denkt sich sicher jeder, ist doch toll. Ist auch toll, nur hatte ich um 8:00 Uhr gleich einen Hautarzt Termin. War um halb acht dann schon dort und die 2. wartende Patientin. Kurz vor acht waren wir etwa zu 15. Hatte aber wieder mal Glück und hab um 8:23 die Praxis wieder verlassen. Leider hab ich jetzt zu meiner Schuppenflechte, die sich eigentlich gut zurückhält momentan, nun Ekzeme über den Körper verteilt. So ein Mist. Jetzt muss ich wieder so eine schöne klebrige Creme schmieren. Aber sie hilft. Der Juckreiz ist fast weg und die Rötungen gehen zurück. Passt auch gut, möchte nächste Woche mit Gosia ins Wonnemar gehen.

Nach dem Hautarzt bin ich dann Richtung Westpark gefahren. Friseur. Gut das ich so früh da war. Hab mir noch was zu Essen gekauft, einmal durch Westpark gelaufen und hab mich dann vor den Friseurladen auf die Bank gesetzt. War die erste. Kamen dann wieder so 4-5 Leute, die mit mir auf die Öffnung gewartet haben. Kam dann gleich als erste dran. Wollte mal wieder was anderes, dadurch mussten ein paar Leute dann etwas warten, da nur zwei Friseurinnen (schreibt man das nun so?) da waren. Hab mal wieder fast zwei Stunden die Friseurin blockiert *g* Das Ergebnis ist interessant aus, ich beschreibe es als explodierter Wischmob. Kürzer und mit Volumenwelle. Hab nun leider so meine Probleme, die Haare in den Griff zu bekommen. Ich glaube, das ist hoffnungslos 🙂

Der Nachmittag ging sehr schnell rum. Hab ein paar meiner Bilder-bearbeiten Aufträge angefangen abzuarbeiten.

Abends haben wir, Michi, Xaver, Verena und Domi, uns am Strand (Beach Club) getroffen. Leider war heute irgendwie sehr viel los und unser Stamm-Pavillion schon besetzt. Irgendeine Bank hat Studenten zum Grillen eingeladen. Wir durften zuschauen und hatten Hunger. Bin aber so kurz vor 21:00 heimgefahren, weil ja meine Lieblingsserie CSI Las Vegas kam und es mir auch etwas kalt wurde. Leider sendet RTL wieder nur Wiederholungen. Und im Herbst sollen erst die letzten zwei Folgen der 6. Staffel kommen. Solange gibts auch nicht die DVD Box 6.2 nicht zu kaufen.

Klebe grad gut, dank der Creme, am Tisch fest *g* Geh nun ins Bett. Gute Nacht! Freier Tag nun vorbei. Morgen wieder in die Arbeit.

10 Juni 2007

Strandparty

Beach Club 2007

Das Wetter ist und bleibt einfach herrlich. Ok, es ist etwas zu warm, aber trotzdem schön. Nachmittas war ich mit Kathi spazieren. War sehr schön, nur leider einen Tick zu heiß. Da war es dann im Garten bequemer 🙂 Kathi musste sich dann auf den Weg zu ihrer Mitfahrgelegenheit nach Wien machen.

Ich bin nochmal kurz nach Hause gefahren, um 17:30 Uhr war Treffen mit Gosia im Beach Club ausgemacht 🙂 Der Beach Club wird meine neue Lieblingslokalität für entspannende Abendstunden. Gosia hatte einen Pavillion besetzt. Nach und nach kammen dann Corinna, Yannik (Gosias Freund), Sebastian und Florian (Bundeswehrkameraden von Yannik) hinzu. Ist echt lustig, was man alles im Sand vergraben kann, ua meine Schuhe, Socken, Zigarettenschachtel in Socken. Und ich bin nun Meisterin in tiefen Sandlöchern graben *g* Ich wollte einfach nur wissen, wie tief der Sand ist. Ich habe das bis jetzt noch nicht herausgefunden. Irgendwann wird es dann doch anstrengend mit den Füßen zu graben.

Später kam noch Michi dazu. Er hat mir seine Digital -Spiegelreflexkamera mitgebracht. Juhuu, was zum spielen 🙂

Da alle etwas Hunger hatten, sind wir mal kurz zum Subway gefahren, danach aber dann wieder zurück zum Beach Club. Leider war nun der Pavillion schon besetzt und wir mussten uns woanders hinsetzen, aber irgendwann war der Pavillion dann wieder frei und von uns besetzt.

Die Gespräche waren sehr lustig und am Ende gings dann um Konsolen und Zocken. Um 23:00 mussten wir gehen, da der Club um diese Zeit zumacht, außer am Freutag und Samstag, da erst um 01:00 Uhr.

War ein echt schöner Abend mit guten Freunden und netten Leuten.

9 Juni 2007

Strandfeeling im Beach Club

Beach Club 2007

Heute war ein richtiger Relaxing-Tag. Mehr oder weniger. Nach dem gestrigen Abend, fing der Tag doch recht früh an. Um 8:30 war Treffen in der Feuerwache, wegen einem Aktionstag von Galleria Kaufhof in der Innenstadt.

FF 2007

Es war gut besucht. Und langam wurde es richtig warm. Die Kinder hatten richtig Spass. Um 13:00 Uhr war dann Schichtwechsel. In der Wache dann noch einen Kaffee genehmigt, der viel zu stark war. Muss auch gestehen, ich hab ihn nicht ganz getrunken.

Um etwa 18:00 Uhr bin ich zu meinem Bruder und seiner Freundin mit meinen Eltern zum Grillen gefahren. Gab gegrillte Paprika und Erbsen für mich. Spontanes Grillen mit einem Vegetarier ist nicht so einfach. War aber lecker. 🙂

Musste mich aber bald wieder auf den Weg machen, denn ich war mit Gosia im Beach Clum verabredet. Zuerst sah es am Abend noch voll nach Regen aus, aber wir hatten Glück. Die Wolken verschwanden wieder und die Sonne kam raus. Im Beach Club haben wir uns gleich Liegen geschnappt und Gosia ist  Cocktails holen geangen. Dabei entstand dann das schöne Foto oben. Da kommt gleich richtig Urlaubsstimmung auf. Es fehlte eigentlich nur noch das Meer, das wurde aber von dem Wasserrauschen in den Rutschen ganz gut simuliert *g*

Es gibt auch drei Beachvolleyball-Felder. Man konnte so richtig entspannen. Ich habe mir einen Coconut Kiss gegönnt. Einfach perfekt. Irgendwann wurde es dann doch etws kühler und wir entschlossen uns durch den Klenzepark in die Stadt zu laufen. Gosia hat noch Geld gebraucht. War ein recht angenehmer Spaziergang. Wir wollten uns eigentlich noch mit Michi im Beach Club treffen, aber das klappte nun nicht mehr, weil wir ja gegangen sind. Hab Michi dann abgesagt, aber vielleicht klappt es ja morgen Abend. Sind dann wieder zurückgelaufen zu meinem Auto und ich habe Gosia in die Stadt gefahren.

War irgendwie vom gestrigen Abend und der doch recht kurzen Nacht sehr müde. Daher doch froh, heute mal früher daheim zu sein.

Schaue nun noch "Genial daneben" fertig an und gehe dann schlafen.

8 Juni 2007

Kreativer Tag?

Kreativ

Wie fange ich heute nur an…

Feiertage sind immer komische Tage. Finde ich. Man weiß nicht so richtig was man machen soll oder möchte. Um kurz vor 6 Uhr wurde ich vom Piepser aus dem Bett geworfen. Konnte aber nicht fahren, mit Mandel- und Nebenhöllenentzündung war das keine so gute Idee. Also umgedreht und weiter geschlafen. Schlaf ist wichtig, wenn man krank ist.

Naja, um 11:00 Uhr hab ich mich dann doch aus dem Bett bequemt. Bin mal wieder etwas spät ins Bett.

Für den heutigen Tag hab ich mir Aufräumen und Wäsche waschen vorgenommen. War auch recht fleissig. Der Stappel auf der Couch ist nun zusammengelegt und man sieht die Couch auch wieder  *g*

Nun hatte ich Zeit um mit Velverin eine Runde World of Warcraft zu spielen. Wir sind nicht so weit gekommen, genau zwei Quests beendet. Velverin musste zum Essen und ich bin ausgegangen, etwas an die frische Luft, dann geduscht.

Um kurz nach 19:00 hab ich mich auf den Weg in die Stadt gemacht, um Michi zu besuchen. Mal schauen, welche neuen Spiele er hat und natürlich zum Kaffeetrinken 🙂

Ich sag nur Knuffig, quietschig und bunt. Dawn of Mana! Das Spiel gefällt mir. Muss ich unbedingt mal spielen. Da kommt die Sucht durch 🙂 Michi hat es heute angespielt und hat gleich Bekanntschaft mit der quietschigen Pilzen gemacht, die sich gut erschrecken lassen.

So was hab ich noch nie gesehen. Panische, bunte Pilze, die wild durcheinander rennen. Michi spielte noch ein anderes Spiel an, das einen ewigen Epiloge hatte, der scheinbar nie zu enden schien. Derweil hab ich mich mit dem neuen Malprogramm beschäftigt und das obige Bild gemalt 'g' Was das wohl darstellen soll? Ich weiß es selber nicht so genau. Ich wollte einfach das Programm mal testen. Zuerst war es ein Herz, dann entdecke ich den Borstenpinsel und das Bild entstand 🙂

Irgendwann nach 23:00 Uhr machte ich mich auf den Heimweg und einen Umweg über die Feuerwehr, weil sich der Piepser wieder gemeldet hatte. War zu langsam *g* Alle waren schon zum Einsatzort unterwegs, also hab ich gewartet.

Nun bin ich daheim. Putzmunter und nerve Michi im ICQ 🙂

Nun werde ich mich doch mal Richtung Bett bewegen, mal schauen, was der morgige (heutige) Tag so bringen wird.

Gute Nacht!