20 Juni 2019

Rezension „Royal“ von Valentina Fast

Rezension Royal Valentina Fast

geschrieben von Mya

Bereits 2015 erschienen die ersten Bände der Buchreihe „Royal“ von Valentina Fast. Die abgeschlossene Dystopie-Reihe um das Königreich Viterra besteht aus 6 Bände, die zuerst nur als eBook erhältlich waren, aber seit März 2017 sind die Bände 1-4 auch als Taschenbuch im Carlsen Verlag erschienen.

Valentina Fast Royal 1-6

Informationen zu den Büchern der Reihe „Royal“ von Valentina Fast

  1. Ein Leben aus Glas, 449 Seiten
  2. Ein Königreich aus Seide, 241 Seiten
  3. Ein Schloss aus Alabaster, 498 Seiten
  4. Eine Krone aus Stahl, 257 Seiten
  5. Eine Hochzeit aus Brokat, 322 Seiten
  6. Eine Liebe aus Samt, 333 Seiten

Es gibt alle 6 Bände in einer E-Box und als Taschenbuch wurden immer zwei Bücher zusammengefügt:

  • Ein Königreich aus Glas (Band 1 & 2)
  • Eine Krone aus Alabaster (Band 3 & 4)

Außerdem erscheint am 30. August 2019 das Spin-off „Princess. Der Tag der Entscheidung“ (320 Seiten) als Taschenbuch. Als eBook ist es schon verfügbar.

Trenner Rose

Story

In dem Königreich Viterra, welches von einer riesigen Glaskuppel von der restlichen Welt abgeschirmt ist, findet alle zwei Jahrzehnte die Königinnenwahl statt. Ein Großereignis, das im Fernsehen übertragen wird. Die siebzehnjährige Tatyana „Tanya“ wird von ihrer Familie überredet, an dieser Auswahl teilzunehmen. 20 schöne Mädchen aus dem gesamten Königreich sollen um die Gunst von vier jungen Männern buhlen, von denen einer der echte Prinz ist. Wer der Prinz ist, ist ein gut gehütetes Geheimnis, da der Prinz eine „Prinzessin“ finden möchte, die ihn als Person liebt und nicht nur hinter der Krone her ist.

Die Menschen in Viterra leben in dem Glauben, das es vor vielen Jahren einem Krieg gab, bei dem die komplette Welt atomar verstrahlt wurde und jedes Leben ausgelöscht wurde.

 

Viterra

Der Plan von Viterra entstand 1950 von Dr. Iwan Sergejewitsch Koslow zusammen mit seinen Freunden Arvid Eddison und Nicolas Dupont. 10 Jahre dauerte die Planung und Anwerbung von Sponsoren für das Projekt. 20 Jahre dauerte die Erbauung irgendwo in Russland. Ein etwa 80.000 Quadratkilometer durch eine Glaskuppel geschütztes Gebiet sollte entstehen. Alle die mitgearbeitet haben, bekamen Land und durften mit ihrer Familie unter der Glaskuppel leben. Gegen Bezahlung erhielten auch andere Menschen ein Stück Land. 1990 wurde in einer Abstimmung entschieden, dass das Land Viterra genannt wird und unter einer Monarchie regiert wird. Nach dem letzten bekannten Krieg, welcher mit einer großen atomaren Zerstörung der restlichen Welt einherging, wurde die Kuppel vollständig geschlossen. Die Einwohnerzahl wird konstant bei ca. 13 Millionen gehalten.

Durch Filteranlagen gelangt nur gereinigte Luft in die Kuppel. Die Temperatur ist auch geregelt und es gibt keine Jahreszeiten. Die Bäume und andere Pflanzen sind genetisch angepasst. Es gibt Strom, der durch Solarzellen außerhalb der Kuppel erzeugt wird.

 

Charaktere

  • Tatyana Salislaw
  • Katja, Schwester von Tanya
  • Markus, Ehemann von Katja
  • Tante Danielle und Onkel Victor. Die beiden kümmern sich um Katja und Tanya, als deren Eltern früh an einer Grippe sterben.
  • Henry, Phillip, Fernand, Charles. Die vier jungen Männer, die um die Gunst der Mädchen buhlen und einer von ihnen ist der Prinz.
  • König Alexander Koslow und Königin Lilyana Koslow
  • Prinzessin Evelina
  • Grigori Koslow, Bruder von König Alexander
  • Valentin, Sohn von Grigori
  • Claire de Clairemont, eine der Kandidatinnen der Auswahl. Sie wird die beste Freundin von Tanya
  • Charlotte Eddison, eine weitere Kandidatin der Auswahl und Nachfahrin von Arvid Eddison
  • Emilia Dupont, eine Kandidatin der Auswahl
  • Erica, Vertraute, die Tanya und Claire zugeteilt wurde
  • James, ein Wächter, der zum persönlichen Schutz von Tanya abgestellt wurde
  • Elise und John, die Eltern von einem der jungen Männer

Die Handlung spielt ein paar Jahre nach 2119; Diese Information kann man aus dem Spin-off entnehmen.

 

Meinung

Eigentlich wollte ich nur schnell was zwischendurch lesen und in einer Facebookgruppe wurde gerade über die Royal-Reihe von Valentina Fast geredet. Am Anfang dachte ich zuerst, das hat was von dem TV-Format „Der Bachelor“. Gewisse Ähnlichkeiten gibt es, aber das Buch ist viel spannender als dieses TV-Format. Ich habe die 2.100 Seiten umfassende Geschichte um Tanya und den Prinzen in 2 1/2 durchgelesen und im Anschluss gleich noch das Spin-off „Princess. Der Tag der Entscheidung“.

Mein erster Gedanke war wirklich, dass es so ein „Bachelor“ und „Selection“ Abklatsch werden wird. Doch ich wurde eines Besseren belehrt. Es gibt ein paar ähnliche Ansätze, aber Valentina Fast muss mit „Royal“ den Vergleich mit „Selection“ nicht scheuen.

Die Geschichte um die Entstehung von Viterra ist sehr gut und stimmig durchdacht und beschrieben. Mir gefällt die Idee dahinter sehr gut. In dem Spin-off erfährt man mehr, über die Welt außerhalb der Kuppel und man überlegt sich schon, ob man lieber in der Kuppel bleiben möchte oder in die Außenwelt fliehen möchte. Die Welt ist eine Mischung aus mittelalterlichen Ansichten (Frauen dürfen nur Kleider tragen, keine Hosen) und moderne Technologie wie das Fernsehen und Strom, wobei es zur Fortbewegung über längere Strecken nur Kutschen gibt.

Der Schreibstil ist schön flüssig und man schließt einige der Charaktere gleich ins Herz und leidet mit ihnen mit, wenn es oft anders kommt, als man denkt und hofft. Es gibt oft unerwartete Wendungen, aber irgendwann ahnt man schon, was kommen wird. Dadurch verliert man auch nicht die Hoffnung das Tanya ihr Glück findet. Durch mache Wendungen, verursacht durch mysteriöse Personen, die auf einmal auftauchen, wird rechtzeitig wieder Spannung aufgebaut. Man möchte mehr über die Geheimnisse von Viterra erfahren und begleitet Tanya bei ihrer Suche nach der Wahrheit, den es steckt viel mehr hinter der ganzen Show um die Auswahl.

Eigentlich erkennt man recht schnell, wer der echte Prinz ist. Es hat mich aber nicht davon abgehalten weiter zu lesen Die Charaktere entwickeln sich durch die Geschehnisse weiter und mit der Zeit entdeckt man auch Züge in der Persönlichkeit, die manch einer gut zu verstecken vermochte.

Ein kleiner Logik-Fehler ist mir aufgefallen, es wird erzählt, dass die Jungs bei ihren Besuch bei Grigori dessen Sohn Valentin nicht getroffen haben und einige Seiten wird genau das Gegenteil geschrieben.

Zu dem Spin-off „Princess. Der Tag der Entscheidung“: Es erzählt die Geschichte von Prinzessin Evelina, während der Geschehnisse von Band 1 – 6. Ich finde, das Buch schließt einige Lücken um einige Geheimnisse von Viterra, die in den Royal-Büchern nicht angesprochen wurden. Also ganz wichtig: Das Spin-off erst lesen, wenn man die anderen Bücher gelesen hat!

 

Meinung, die 2., mit Spoiler oder auch nicht…

Okay, eigentlich wollte ich mich nun hier voll über das Verhalten des echten Prinzen auskotzen, aber ich bringe es nicht übers Herz zu spoilern. Aber manchmal hätte ich ihn echt zum Mond geschossen. Es löst sich am Ende auch auf, warum er so gehandelt hat und diese gemeine Entscheidung getroffen hat. Aber es ist auch eine von diesen notwendigen Wendungen, die man für die Dramatik der Handlung einfach braucht. Trotzdem

 

Bewertung

Bewertung 7 von 10

7 von 10

Print Friendly, PDF & Email

Schlagwörter: , , , , , ,
Copyright 2007-2019. All rights reserved.

Verfasst 20. Juni 2019 von Mya in category "Buchwelt

Über den Autor

Nerdine, Kaffee-, Serien,- und Film-Junkie Musicalbegeistert, Reisefee Rollenspielerin, Lesemaus

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.