15 Januar 2018

Media Monday #342

Media Monday 342

Hallo!

Irgendwie lasse ich mich heute wieder viel zu leicht ablenken. Echt schlimm. Ich komme auch bei keinem Projekt weiter, geschweige denn, dass ich mir den vorgenommen Film angeschaut habe. Wegen dem ich extra am Samstag das Haus verlassen habe, um ihn zu kaufen. Okay, habe dann etwas mehr gekauft. 4 Filme und eine externe Festplatte. 

Dann schauen wir mal, was mir so zum Media Monday #342 eingefallen ist:

  1. Rollenklischees und Stereotypen sind ganz unterhaltsam, aber brauche ich nicht in jeden Film oder Serie. Aber manchmal sind Filme gerade erst so richtig blöd lustig, weil ein Stereotyp nach dem anderen auftaucht und dann jedes erdenkliche Klischee bedient. Zuviel wird dann aber doch recht schnell langweilig. Manchmal brauche ich so seichte Unterhaltung…
  2. Wenn mein Medienkonsum stetig so zunimmt brauche ich eine Zeitmaschine oder etwas um die Zeit anzuhalten. Ich komme gar nicht mehr nach, den Film oder eine Serie anzuschauen. Liegt aber auch daran, dass mein Konsumwunsch steigt, aber ich zurzeit dauernd unterwegs bin.
  3.  ____ wäre einer der Punkte, weshalb man mich ____ .
  4. Das Ritual, zu bestimmten Anlässen bestimmte Filme zu schauen finde ich okay, mache ich selber, z.B. an Weihnachten.
  5. ____ baut wirklich von Jahr zu Jahr weiter ab, schließlich ____ .
    Hmmm, da fällt mir gerade so spontan niemand ein. Wobei wir letztens erst das Thema bei Musicaldarstellern hatten. Da gibt es manch einen, der echt ziemlich nachgelassen hat.
  6. Ein Buch, bei dem ich nicht mehr aufhören konnte, es zu lesen, war zuletzt „Lady Midnight“ von Cassandra Clare. Ich bin aber noch nicht ganz fertig, der Schlaf holte mich dann ein. Und ja, ich hänge etwas hinterher mit aktuellen Fantasyromanen (-> Zeitmangel)
  7. Zuletzt habe ich mich ausführlich mit dem Thema operative Sehschwächenkorrektur beschäftigt und das war/ist bei mir auch notwendig, weil mit -7 Dioptrien (inkl. Hornhautverkrümmung) seit über 10 Jahren wird der Brillenkauf immer kostspieliger und es nervt mich auch einfach. Mir stehen Brillen, aber diese optische Verkleinerung der Augen ist einfach schrecklich. Außerdem ist die Brille auch dauernd dreckig, verschmiert und rutscht.

Ich wünsche einen guten Start in die Woche!

Liebe Grüße, Mya

Print Friendly, PDF & Email

Schlagwörter:
Copyright 2007-2018. All rights reserved.

Verfasst 15. Januar 2018 von Mya in category "My Life

Über den Autor

Nerdine, Kaffee-, Serien,- und Film-Junkie Rollenspielerin, Leseratte

9 COMMENTS :

    1. By Mya (Autor) on

      Ich lasse mir gerade das Ergebnis und die damit verbundenen Kosten durch den Kopf gehen…

      Antworten
        1. By Mya (Autor) on

          Lasern macht man bei den Dioptrien nicht mehr, da ist die Gefahr, das die Hornhaut zu dünn wird, zu groß.
          Bei mir kommt nur noch ICL infrage. Ich habe mir dazu auch zwei Meinungen eingeholt. Der Spaß kostet nochmal das Doppelte…

  1. By Wortman on

    Mein Serienkonsum ist seit Netflix auch stark angestiegen… Eigentlich bräuchte man mal 3 Monate Urlaub um in Ruhe zu schauen 😆

    Willkommen im Club der Blinden 🙂 Brillengläser sind inzwischen sehr teuer… und wir sind darauf angewiesen. Ich habe auch -6.6 Dioptrien. Ich hatte auch eine längere Zeit Kontaktlinsen. Die habe ich gut vertragen… bin aber auch nur „normal blind“ 🙂

    Antworten
    1. By Mya (Autor) on

      Ich verbringe momentan zuviel Zeit mit der Planung wann ich was anschaue. Da geht viel Zeit verloren. Das muss ich ändern. Zeitmanagement überarbeiten 😆

      Ich schiebe das immer mit dem Brillenkauf, weil da mittlerweile soviel Geld drauf geht. Aber jetzt wird es einfach Zeit für eine Entscheidung. Jünger werde ich nicht…

      Antworten

Kommentar verfassen