11 April 2017

[Review] German Comic Con 2016 in Dortmund

German Comic Con Dortmund 2016

Von Freitag, 03. bis Sonntag, 05. Dezember 2016 fand die 2. German Comic Con Dortmund statt.

Die Veranstaltung ist nun doch schon einige Monate her. Ich muss ja gestehen, diesen Bericht schiebe ich vor mir her. Ich wollte eigentlich gar nicht mehr zu dieser Comic Con fahren, aber ich hatte ja mein Platin-VIP-Ticket (für 199€ anstatt 299€), Zugticket und Hotelzimmer, also musste ich hin. Alleine.

Ich habe es bereut.

Ich bin erst Freitagabend angereist, somit habe ich mir den ersten Con-Tag erspart (und eine Übernachtung im Hotel, dafür habe ich mir das Frühstück gegönnt). Ich hätte mir einfach die ganze Comic Con ersparen sollen. Nachher ist man immer klüger, eigentlich hätte ich nach dem ganzen Desaster vom letzten Jahr schon wissen müssen, so wirklich besser kann es nicht werden.

Ein paar Abläufe wurden verbessert, dafür gab es anderen Stellen Katastrophen. Manche bekam ich durch zuhören mit. Der Einlass lief diesmal besser ab. Es stand ein extra Container bereit, wo man als VIP-Kartenbesitzer sich das Bändchen und die Begrüßungsbag abholen konnte. Keine lange Schlangen diesmal. Oh Wunder… Eines der wenigen an dem Wochenende. Ich glaube, das war auch das Einzige..

An einiges was so an diesem Wochenende passierte, erinnere ich mich nicht mehr. Vielleicht auch besser so. Zumindest weiß ich nun, ich werde keine Comic Con von diesem Veranstalter mehr besuchen! Ausnahme könnte höchstens München sein, da ich dort keine Übernachtung benötige und einfach spontan hinfahren könnte. Aber die Chancen stehen auch für diese Veranstaltung eher schlecht.

Ich habe mich im Vorfeld weder mit dem Programm noch mit den angekündigten Stargästen beschäftigt. Trotzdem habe ich ein paar Sachen mitbekommen, so dubiose Absage-Geschichten usw. Im Hotel habe ich mir dann doch mal die Liste angeschaut und ich musste feststellen, es interessiert mich so gut wie keiner der Gäste. Die mich vielleicht interessiert hätten, haben abgesagt oder wurden abgesagt (ich möchte jetzt nicht das Wort „ausgeladen“ benutzen).

Einen großen Fehler, den ich am Samstag machte, war es meine Jacke an der Garderobe abzugeben. Nein, sie war nicht weg, aber es war so kalt in den Hallen, ohne Jacke war es kaum auszuhalten. Bei der Bühne saßen sogar ein paar Zuschauer mit Decken. Es ging also nicht nur mir so.

Ich erkundete zuerst einmal die Händlerhallen und blieb natürlich am Stand von Steffi hängen. Pummeleinhorn!!! Dort habe ich mich eine gute halbe Stunde unterhalten und ein großes Pummeleinhorn adoptiert (gekauft). Ein wenig Gesellschaft konnte ich gebrauchen.

Die meiste Zeit verbrachte ich bei den Panels. Dort hatte man als Platin-VIP-Kartenbesitzer reservierte Sitzplätze seitlich vor der Bühne. Toll nur, das man sehr oft die Kamera, die das Geschehen auf der Bühne filmte, vor der Nase hatte. Die Panels waren an sich recht unterhaltsam.

Beim Platin-VIP-Package waren noch Gutscheine für ein Fotoshoot, ein Autogramm und ein Gruppenbild mit den anwesenden Stargästen enthalten. Ich habe mir nur ein Autogramm geholt und mich Abends für das Gruppenbild angestellt. Dieses war echt ein Witz! Kein Vergleich zum letzten Jahr! Da war ja kaum jemand da und die Anwesenden schauten sehr gelangweilt drein. Super! Und dafür hab ich auch noch gezahlt. Das Geld für weitere Fotoshoots und Autogramme habe ich mir gespart. Dafür wollte ich kein Geld ausgeben.

Am Samstag fand zeitgleich im Westfalenstadium (Signal Iduna Park) ein Fußballspiel statt. Das hatte auch ziemliche Auswirkungen und zwar auf die Parkplätze, denn es gab keine mehr! Sehr zur Freude vieler Comic Con Besucher, die wieder fahren mussten. Daher war es wohl so leer in den Hallen…

Fazit

Für eine German Comic Con fahre ich nicht mehr durch halb Deutschland. Da müsste wirklich ein großer Stargast angekündigt sein, der mich interessiert. Wobei, der sagt dann bestimmt 3 Wochen vorher wegen Terminkollision mit Drehplan ab.

Ich werde mir in Zukunft das Geld sparen und lieber mit Freunden (!) anspruchsvollere Veranstaltungen besuchen. Ja, und dazu gehören auch meine Musicalbesuche! (wo die Preis-Leistung stimmt , aber auch da wird versucht abzuzocken)

Ich liebe Comics, Filme und Serien, aber Abzocken und Verarschen lasse ich mich nicht mehr. Der Reiz der Comic Con ist verflogen…

Und ich finde nach wie vor, die Veranstaltungen müssten „Film and Comic Con“ heißen!!!

PS: Dies ist ein Erfahrungsbericht aus meiner Sicht!!! Und ich fand die German Comic Con wieder schrecklich. Es ist einfach eine Abzocke der Fans. Ich werde dafür kein Geld mehr ausgeben.

Print Friendly, PDF & Email

Schlagwörter: , , , ,
Copyright 2017. All rights reserved.

Verfasst 11. April 2017 von Mya in category "Messe/Conventions

Über den Autor

Nerdine,
Kaffee-, Serien,- und Film-Junkie
Rollenspielerin, Leseratte
Kleine Todesfee ;-)
Herrscherin über eine Schafarmee

Kommentar verfassen