29 Januar 2017

Schottland Road Trip – Tag 7

Schottland 2016 Banff
Blick auf die Küste bei Banff

Gefahrene Strecke: 162 Meilen ~ 261 km
Gelaufene Strecke: 3,1 Meilen ~ 4,99 km (8.479 Schritte)
Fahrerin: Mya
Ausgaben: £ xx.00 +  Souvenir-Zeugs und Essen

  • Chanonry Point bei Moray Firth
  • Elgin Cathedral
  • Banff
  • Ende in Peterhead – The Waterside

Dieser Tag fing mit richtig schlechten Wetter an, doch im Laufe des Tages wurde es immer besser. Als wir Banff erreichten, hatten wir blauen Himmel, Sonne und fast 20°C.

2016 Schottland Chanonry Point bei Moray Firth

Als wir unsere Unterkunft an diesem Tag verließen, es war noch sehr früh, mussten wir schnell feststellen, das Wetter ist noch schlechter geworden. Es war richtig kalt (knapp 6°C) und der Nebel hing tief. Wir machten uns trotzdem auf den Weg  nach Chanonry Point bei Moray Firth, vielleicht haben wir Glück und sehen Delfine. Die Strecke war sehr interessant, vor allem das letzte Stück ging mitten durch eine Golfanlage durch. Wir haben jederzeit damit gerechnet von einem Golfball getroffen zu werden.

2016 Schottland Chanonry Point bei Moray Firth

2016 Schottland Chanonry Point bei Moray FirthDas Wetter war auch dort richtig… grau. Am Strand entdeckten wir eine Gruppe von Fotografen und bald sahen wir auch die ersten Delfine. Natürlich blieben wir einige Zeit dort stehen. Auch eine Robbe ließ sich blicken. Das Fort George auf der anderen Seite der Bucht konnten wir nur erahnen. Wenn man den Umweg zum Chanonry Point nicht machen möchte, kann man auch zum Fort George fahren und dieses besichtigen.

2016 Schottland Elgin Cathedral
Ruinen von Elgin Cathedral

Weiter ging es nach Elgin. Alex gab mir den Tipp, das wir uns dort die Ruinen von der Elgin Cathedral unbedingt anschauen sollten. An der Straße bei der Cathedral konnten wir parken. Das Personal war sehr freundlich und wir waren die ersten Besucher an diesem Tag, so konnten wir ungestört das Gelände erkunden.

2016 Schottland Elgin Cathedral 2016 Schottland Elgin Cathedral

Unsere Reise ging weiter Richtung Peterhead. Dort befand sich unsere nächste Unterkunft, das Hotel „The Waterside“.

2016 Schottland Banff

Wir fuhren auf A96 entlang der Küste. Wir blieben zwischendurch immer wieder stehen um die tolle Aussicht zu genießen. Das Wetter war nun viel besser. Am späten Nachmittag erreichten wir Peterhead. Unser Navi hatte wieder etwas Probleme, uns zum Zeil zu bringen.

2016 Schottland Peterhead
Peterhead

2016 Schottland PeterheadWir waren zu faul uns irgendwo im Ort eine nette Location zum Essen zu suchen und sind daher beim nächsten McD gelandet  Das Hotel war ganz interessant, hatte etwas von einem Bunker, aber die Betten waren bequem und wir haben sehr gut geschlafen. Es waren nur ganz wenige Gäste anwesend, da das Hotel eher unter der Woche von Arbeitern genutzt wird. Das Frühstück war ganz okay.

Route:

Print Friendly, PDF & Email

Schlagwörter: , , , ,
Copyright 2017. All rights reserved.

Verfasst 29. Januar 2017 von Mya in category "Reise/Weltentdeckung

Über den Autor

Nerdine, Kaffee-, Serien,- und Film-Junkie Rollenspielerin, Leseratte Kleine Todesfee ;-) Herrscherin über eine Schafarmee

1 COMMENTS :

  1. By Katharina on

    Hi, wow was für eine tolle Landschaft. Also Schottland ist eines der Länder, was ich auf jeden Fall auch mal bereisen möchte. Danke für die tollen Infos.
    Liebe Grüße Katharina

    Antworten

Kommentar verfassen