28 Januar 2017

Travelguide: Silvester in London

CityTrip London Silvester 2016

Anfang Oktober (2016) entschieden Aya und ich ganz spontan Silvester in London zu verbringen. Wir hatten noch ein paar andere Städte zur Auswahl, aber das günstige Angebot für ein 5-Sterne Hotel über Booking.com hat uns schnell überzeugt. Einen bezahlbaren Flug von Zürich nach London Heathrow haben wir auch gefunden. Mir wurde gesagt, das wir da echt Glück gehabt hätten.

Mittlerweile war das schon mein 3. Besuch in London. Zuerst habe ich mich jahrelang geweigert zu fliegen und nun. Es wird besser.

London Silvester 2016
Wo ist der Flughafen?

Am Züricher Flughafen mussten wir feststellen, das so ziemlich alle Flüge aus London verspätet waren, inkl. unserer Flieger. Wir erfuhren das dies mit der Wetterlage in London zusammenhing. Mit etwa einer Stunde Verspätung ging es dann los und beim Landeanflug in London wussten wir erst, wie schlimm der Nebel war. Zuerst flog der Pilot einige Schleifen und setzte dann zu einer „automatischen Landung“ an. Das war eine sehr harte Landung. Ein Passagier musste sich auch übergeben. Toll… Und es dauert ja bis man aussteigen kann.

London Silvester 2016 Andaz London Liverpool StreetLeider war es keine gute Idee mit der Tube in die City zu fahren. Es war dermaßen überfüllt, das Aya und ich sobald es möglich war die Linie zu wechseln. wir sind dann irgendwie zu der Station „Notting Hill Gate“ gekommen und von dort aus mit der „Central Line“ zu unserer Station „Liverpool Street“ gefahren.

Wir haben 4 Nächte im „Andaz London Liverpool Street“ gebucht. Ein 5-Sterne Hotel in der City of London, direkt an der Liverpool Street Station.

Winter Wonderland Hyde Park LondonHier nun eine Übersicht, was man in 4 1/2 Tagen London sehen kann. Manchmal mussten wir wegen dem Wetter und Neujahr etwas improvisieren.

 

30. Dezember 2016

  • HardRock Cafe
  • Besuch „Winter Wonderland“ im Hyde Park
  • Tower Bridge
British Museum London
British Museum

31. Dezember 2016

  • Regent Street (bei Nacht beleuchtet. Muss man sich anschauen!)
  • British Museum
  • ChinaTown
  • Silvester-Feuerwerk an der Themse (bei „Blackfriars“-Station“)

01. Januar 2017

  • National History Museum (Foto)
  • Elizabeth Tower (Big Ben)
  • St Pancras International
  • King’s Cross
  • Platform 9 3/4 Shop
St. Paul's Cathedral
St. Paul’s Cathedral

02. Januar 2017

  • St. Paul’s CathedralTower of London
  • Millenium-Bridge
  • Spaziergang an der Themse bis zur Tower Bridge
  • Tower of London
  • Musical „Wicked“ Apollo Theater
  • Elizabeth Tower (Big Ben)

Tower Bridge London03. Januar 2017

  • St. Katherine’S Docks
  • Dickens Inn
  • Tower Bridge
  • London Heathrow -> Rückflug

Beim Winter Wonderland und den Museen, sowie in der St. Paul’s Cathedral wurden immer die Rucksäcke und Handtaschen durchsucht. Dies geschah aber recht zügig, somit musste man nicht allzu lange anstehen.

Fazit

Wir wurden im Vorfeld gewarnt, das London über die Feiertage sehr voll an Touristen sein wird. Es stimmt. Vor allem an Neujahr merkten wir das extrem. Da das Wetter an diesem Tag auch noch sehr schlecht war (es regnete und war windig) suchte jeder einen geschützten Ort auf um dort seine Zeit zu verbringen. Wir natürlich auch. Wir besuchten das National History Museum. Das Museum ist wirklich sehr interessant, nur leider waren so viele Leute dort, das wir nach knapp 3 Stunden die Flucht ergriffen. Es war überall recht voll und trotzdem konnten wir uns alles gemütlich anschauen, was wir uns vorgenommen haben.

Es war auf jeden Fall ein Erlebnis, Silvester in London zu verbringen und um Mitternacht die Glockenschläge von Big Ben zu hören. Dazu gab es ein tolles Feuerwerk am London Eye.

Da ich jederzeit wieder nach London fliegen würde, würde ich auch Silvester wieder dort verbringen. Ich liebe die Stadt und es gibt bei jeden Besuch etwas Neues zu entdecken. Es waren schöne Tage und Aya und ich hatten viel Spaß, auch wenn wir mal in der falschen Tube gelandet sind  Sehen ja auch alle gleich aus.

In London sollte man sich auch unbedingt eines der vielen Musicals anschauen. Wir haben uns „Wicked“ im Apollo Victoria Theatre angeschaut. Nur das nächste Mal nehmen wir nicht die letzte Reihe! Man hat da so gut wie keine Beinfreiheit.

National History Museum London St Pancras International

v.l.: Halle vom National History Museum; Pärchen Statue im St Pancras International

Print Friendly, PDF & Email

Schlagwörter: , , , , , , ,
Copyright 2017. All rights reserved.

Verfasst 28. Januar 2017 von Mya in category "Reise/Weltentdeckung

Über den Autor

Nerdine, Kaffee-, Serien,- und Film-Junkie Rollenspielerin, Leseratte Kleine Todesfee ;-) Herrscherin über eine Schafarmee

Kommentar verfassen