24 August 2016

Schottland Road Trip – Tag 4

Glenfinnan Monument
Blick auf das Glenfinnan Monument am Loch Shiel

Gefahrene Strecke: 83 Meilen ~ 134 km
Gelaufene Strecke: 6,5 Meilen ~ 10,47 km (14.720 Schritte)
Fahrerin: Aya
Ausgaben: £ 24.00 +  Souvenir-Zeugs und Essen

  • Fort William
  • Glenfinnan Viaduct
  • Glenfinnan Monument
  • Loch Linnhe
  • Glen Coe
  • Glen Lochan

Aufgrund einiger guten Tipps vom Besitzer des Corran Bunkhouse beschlossen wir zuerst einen kurzen Ausflug nach Fort William zu machen, um dort erstmal zu frühstücken und festzustellen, dass es dort nicht so viel zu sehen gibt, außer man möchte den Ben Nevis (höchster Berg Schottlands mit 1345 Metern) besteigen.

Glenfinnan Viaduct

Glenfinnan ViaductDaher ging es schnell weiter nach Glenfinnan. Dort befindet sich der Glenfinnan Viaduct. Dieser dürfte Harry Potter Fans aus den Filmen bekannt vorkommen. Über diese Brücke fährt in einigen Filmen der Hogwarts Express. In den Sommermonaten (meistens ab Mitte Mai) ist es möglich mit dem Jacobite Steam Train von Fort William nach Mallaig, diese Strecke zu fahren. Wir waren leider ein paar Tage zu früh dran.

Da momentan das Glenfinnan Monument renoviert wird und daher auch geschlossen war, brauchten wir keinen Eintritt zu zahlen. Im Visitor Center erklärte man uns den Weg zum Viaduct.

Loch Linnhe

Auf dem Weg ins Glen Coe hielten wir an einem Parkplatz am Loch Linnhe (HIER der Link zum genauen Standort).

Loch Linnhe

Das Wetter wurde auch wieder besser, da wir noch eine kleine Wanderung im Glen Coe geplant hatten. Zuerst hatten wir eine Wanderung bei den Three Sisters oder im Lost Valley geplant, doch wurde uns gesagt, das diese Wanderungen für uns zu schwer werden würden. Also fuhren wir nur die Parkplätze an und machten von dort Fotos

Glen Coe

Three Sisters Glen Coe Three Sisters Glen Coe

Waterfall Glen CoeAuf den zwei kleineren Bildern oben sieht man die Three Sisters of Glen Coe. Diese gehören zum ca 1150 Meter hohen Massiv des Bidean nam Bian. 1692 richteten königliche Soldaten das Massaker of Glencoe an, bei dem zahlreiche Dorfbewohner ums Leben kamen. Es wurden hier auch einige Szenen für bekannte Filme gedreht, ua. Harry Potter und der Gefangene von Askaban, James Bond 007: Skyfall, Highlander – Es kann nur einen geben.

Glen Lochan

Wir kehrten dann wieder um und fuhren in das Dorf Glencoe. Dort parkten wir am Ende der Straße „Gleann Comhann“. Von dort aus führt ein Wanderweg zum Glen Lochan. Man hat die Auswahl zwischen zwei Schwierigkeitsgraden. Wir entschieden uns für den Weg um den See, also der leichtere Weg.

Massaker von Glen Coe

Zum Schluss besuchten wir noch das Denkmal zu dem Massaker von Glen Coe, bevor wir uns auf die Suche nach Abendessen machten und zum Corran Bunkhouse zurückkehrten.

Route:

Anmerkung zur Route:

Wir sind an diesem Tag zuerst Richtung Nordwesten nach Glenfinnan (über Fort William) gefahren und von dort den Weg wieder zurück um dann noch den restlichen Tag in Glen Coe (Südöstlich) zu verbringen.

Print Friendly, PDF & Email

Schlagwörter: , , , , ,
Copyright 2017. All rights reserved.

Verfasst 24. August 2016 von Mya in category "Reise/Weltentdeckung

Über den Autor

Nerdine, Kaffee-, Serien,- und Film-Junkie Rollenspielerin, Leseratte Kleine Todesfee ;-) Herrscherin über eine Schafarmee

3 COMMENTS :

    1. By Mya (Autor) on

      Die Landschaft dort ist echt der Wahnsinn. Kann man gar nicht beschreiben. Der Wechsel vom saftigen grün zum braun.
      Einfach den nächsten Urlaub nach Schottland planen 😉
      Achja und ich habe noch ein paar tage über die ich berichten kann und werde 😀

      Antworten

Kommentar verfassen