30 März 2013

[Review] Beautiful Creatures

Beautiful CreaturesBeautiful Creatures – Eine unsterbliche Liebe

Premiere: 13. Februar 2013 (Großbritannien)
Deutschland Start: 04. April 2013
FSK: ab 12 Jahren
Länge: 124 Minuten
Genre: Drama, Fantasy, Romantik
Darsteller: Alden Ehrenreich (Ethan Wate), Alice Englert (Lena Duchannes), Jeremy Irons (Macon Ravenwood), Viola Davis (Amma), Emmy Rossum (Ridley Duchannes), Thomas Mann (Link), Emma Thompson (Mrs. Lincoln / Sarafine), Eileen Atkins (Gramma), Margo Martindale (Aunt Del), Zoey Deutch (Emily Asher), Tiffany Boone (Savannah Snow), Rachel Brosnahan (Genevieve Duchannes), Kyle Gallner (Larkin Ravenwood), …
Regie/Drehbuch: Richard LaGravenese

Story:

Seit Monaten träumt Ethan immer den gleichen Traum von einem Mädchen. In der Schule trifft er auf Lena Duchannes, die Nichte von Macon Ravenwood. In ihr erkennt er das Mädchen aus seinem Traum und verliebt sich in sie. Doch Lena hat ein Geheimnis, sie ist eine naturgeborene Caster, die an ihrem 16. Geburtstag entweder zum Licht oder zu der Dunkelheit berufen wird. Dieser Tag naht und die Angst bei Lena wird immer größer. Ihre Mutter und Cousine versuchen alles um Lena auf die Seite der Dunkelheit zu bringen. Lena möchte aber den Fluch brechen, um nicht von der Dunkelheit berufen zu werden.

Trailer:


Weitere Trailer zu Beautiful Creatures – Eine unsterbliche Liebe

Meinung:

„Beautiful Creatures“ ist ein schöner Film über Liebe, Licht, Macht und Dunkelheit.
Natürlich handelt es sich hierbei um eine weitere Buchverfilmung. Da ich leider das ganze Buch („Sixteen Moons“ von Kami Garcia und Margaret Stohl) noch nicht ganz durch gelesen habe, kann ich jetzt nicht sagen, ob es sich um eine gelungene Buchumsetzung handelt. Den Teil, den ich schon gelesen habe, sind im Film in manchen Punkten schon anders. Okay, den Anfang kann man im Film schon ziemlich zusammenfassen. Die ganze „Vorgeschichte“ von jedem einzelnen Tag in der Schule kann man recht zügig abhandeln, wurde aber trotzdem einiges verändert. Ich kann mir vorstellen, das sich dies auch weiter im Vergleich von Buch zum Film fortsetzen würde
Mir gefiel der Film trotzdem sehr gut. Es wurde alles recht gut erklärt und man hatte nicht das Gefühl, etwas verpasst zu haben, wenn man das Buch noch nicht gelesen hat.
Nur irgendwie habe ich mir Lena anders vorgestellt. Irgendwie finde ich, das die Schauspielerin nicht so ganz für die Rolle von Lena passt.
Ein geniales Duell liefern sich da Sarafine, gespielt von Emma Thompson und Macon, von Jeremy Irons dargestellt, in der Kirche.
Zu empfehlen, wenn man einen Mädelskinoabend machen möchte 😉

Posterwand

Ich hatte ja das Glück, bei einem Gewinnspiel über die Facebookseite von „Beautiful Creatures – Eine unsterbliche Liebe“ das Teaserplakat zu gewinnen 🙂
Hab dieses natürlich gleich nach Erhalt in meine Fernseherecke gehängt. Ich hoffe, das Poster bleibt da hängen. Die Dachschräge verläuft da leider etwas flach ^^
Passt aber ganz gut zu den anderen Kinopostern 🙂

 

PS: Bis zum 02.04.2013 gibt es bei www.draufabfahren.de ein Gewinnspiel zu „Beautiful Creatures 😉 Es gibt unter anderem Freikarten für den Film und das Buch.

Bewertung:

7,5 von 10 Schmetterlinge

8 Schmetterlinge

Print Friendly, PDF & Email

Schlagwörter: , ,
Copyright 2017. All rights reserved.

Verfasst 30. März 2013 von Mya in category "Kino/Cinema

Über den Autor

Nerdine, Kaffee-, Serien,- und Film-Junkie Rollenspielerin, Leseratte Kleine Todesfee ;-) Herrscherin über eine Schafarmee

Kommentar verfassen