12 Januar 2013

[Review] Silver Linings

Silver LiningsSilver Linings

(Silver Linings Playbook)

Premiere: 08. September 2012 (in Kanada)
Deutschland Start: 03. Januar 2013
FSK: 12 Jahre
Länge: 122 Minuten
Genre: Drama, Komödie, Romanze
Darsteller: Bradley Cooper (Pat), Jennifer Lawrence (Tiffany), Robert De Niro (Pat Sr.), Jacki Weaver (Dolores), Chris Tucker (Danny), Anupam Kher (Dr. Cliff Patel), Shea Whigham (Jake), Julia Stiles (Veronica), Paul Herman (Randy), Dash Mihok (Officer Keogh), Matthew Russell (Ricky D'Angelo), …
Regie: David O. Russell
Drehbuch: David O. Russell

Story:

Pat hat alles verloren. Seine Frau an den Geschichtslehrer, das Haus und seinen Job. Nach 8 Monaten in der psychiatrischen Anstalt Baltimore, wo eine bipolare Störung festgestellt wurde, holt in seine Mutter wieder heraus, damit er sich dort nicht einlebt und sein Leben wieder in den Griff zu bekommen. Er zieht bei seinen Eltern ein und er versucht alles um seine Frau wieder zurück zu gewinnen. Dabei will ihm seltsame Tiffany helfen, die selber an Depressionen leidet nachdem sie ihren Partner verloren hatte.

Trailer:


Weitere Trailer zu Silver Linings

Meinung:

Ich konnte den Film nun schon 2x im Kino anschauen und bin begeistert. Ich finde, die 8 Oscar-Nominierungen sind gerechtfertigt. Jennifer Lawrence spielt die manchmal etwas sehr übellaunige Tiffany, die unter Sexsucht leidet und Bradley Cooper's Charakter kämpft mit dem Verlust seiner Ehefrau und der bipolaren Störung in all ihren Facetten. Der Film zeigt sehr gut, wie die Familie, Freunde und andere Außenstehende versuchen mit den psychischen Erkrankungen umzugehen und es manchmal durch gut gemeinte Taten es nur schlimmer machen.
Manche Szenen sind etwas konfus, wenn z.B.. alle durcheinander reden und man nicht genau erkennt, wer versucht, wen zu beruhigen.
Trotz des schweren Themas von psychischen Erkrankungen ist der Film doch lustig anzuschauen und es gibt mehr oder weniger ein Happy End.
Ich bin mal gespannt, wie viele Oscars der Film am Ende bekommt. Ich mag die beiden Hauptdarsteller. Sie sind sehr sympatisch und wirken nicht so gekünstelt wie manch andere Hollywoodstars.

Bewertung:

8 von 10 Schmetterlingen

8 von 10 Schmetterlingen

 

Print Friendly, PDF & Email

Schlagwörter: ,
Copyright 2017. All rights reserved.

Verfasst 12. Januar 2013 von Mya in category "Kino Serien Musik uvm

Über den Autor

Nerdine, Kaffee-, Serien,- und Film-Junkie Rollenspielerin, Leseratte Kleine Todesfee ;-) Herrscherin über eine Schafarmee

Kommentar verfassen