1 Januar 2012

Mein Silvester 2011

Happy New Year 2012

Diesmal wollte ich mal Silvester anders feiern, wie die letzten Jahre.

Hier kurz eine Chronologie der letzten 5 Jahre:

31.12.2006: Noch-Freund meldet sich einfach nicht mehr und macht am nächsten Tag dann Schluss -.- Hab den Abend bei meinem lieben Cousinchen verbracht

31.12.2007: Silvester bei mir mit zwei Freunden, die sich dann noch verlobt haben

31.12.2008: Raclette bei Ria mit Mathias und Velverin

31.12.2009: Gemütliche Feier mit Sandra, Gerhard und ???; Mitternacht auf der Fußgängerbrücke über der Donau

31.12.2010: Daheim

31.12.2011: Diesmal wieder anders ^^ Und zwar mit Sabine, Melanie und Jessica.

Um 20:30 Uhr war ein Tisch in einer Pizzeria reserviert. Essen war ganz lecker ^_^ Gegen 22:00 Uhr machte man uns höflich darauf aufmerksam, das die Küche nun geschlossen ist und man vielleicht mal so langsam auch verschwinden sollte -> geschlossene Gesellschaft. (mein Tipp)

Erstmal fuhren wir noch zu Sabine. Unser bestelltes Taxi versetzte uns. Der Fahrer behauptete er wäre da gewesen… Wir haben locker an der Straße 15 Minuten auf ihn gewartet. Egal. In ca. 20 Minuten zu Fuß waren wir beim ARA-Hotel angekommen. Wir haben uns Karten für die "größte Silvester-Party in Ingolstadt" gekauft, aufgeteilt auf zwei Hotels. Es gab einen netten Shuttleservice zwischen den Hotels mit einer weißen Stretch-Limousine ^_^

Silvester Party 2011/12

Bis etwa 01:00 Uhr blieben wir im ARA-Hotel. Das Publikum war aber nicht so unser Zielgebiet und wenig los. Entweder zu alt oder zu jung, daher ging es dann mit der Limousine zum KULT-Hotel.

Als wir dort ankamen wussten wir, warum im anderen Hotel relativ wenig los war. Alle Gäste waren nämlich hier im KULT-Hotel… Die Garderobe war wegen dem großen Andrang geschlossen.

Es war so voll, das man sich kaum richtig bewegen konnte. Die Leute wurden alle reingelassen, egal ob es schon übervoll war. Der Boden war mit Scherben übersäht und jeder Schritt war echt unangenehm.

Scheinbar war die Organisation nicht so ganz ausgereift. Wie ich erfahren habe, war die Silvester-Party immer nur in einem Hotel. Dieses Jahr wurde es auf zwei Hotels erweitert, natürlich auch mehr Karten verkauft. Nur hat man wohl nicht soweit gedacht, das zwar mit zwei Locations man mehr Leute bespaßen kann, aber es sich eventuell aber auf eine Örtlichkeit stark verlagert.

Das Personal kam auch nicht nach, die Gläser wegzuräumen und bald stapelte sich alles irgendwo. Es klirrte dauernd, weil viele Gäste sich mal an einen Tisch anlehnten, der voll mit Gläsern und Flaschen waren.

 

Mein Fazit:

So eine Party brauche ich nicht mehr. Eine Erfahrung mehr.

Ich gehe dann doch lieber mit meinen Freunden gemütlich Essen und Cocktails trinken. Das hat mehr Niveau.

Natürlich war es toll mit den Mädels, wir hatten eine Menge Spaß, aber wenn man irgendwo eingepfercht steht und nicht richtig tanzen kann, weil man gleich wieder einen Ellbogen im Rücken hat…

 

Ich hatte ja noch eine Alternative, aber die musste ich ablehnen, weil als einziger Single mit 3 Pärchen feiern… So masochistisch bin ich dann auch nicht veranlagt ^_^

 

Print Friendly, PDF & Email

Schlagwörter:
Copyright 2017. All rights reserved.

Verfasst 1. Januar 2012 von Mya in category "My Life

Über den Autor

Nerdine, Kaffee-, Serien,- und Film-Junkie Rollenspielerin, Leseratte Kleine Todesfee ;-) Herrscherin über eine Schafarmee

1 COMMENTS :

  1. By Darian on

    Klingt ja nur zu einem Teil toll. :/

    Kommst halt nächstes Jahr zu uns. 🙂
    Da sind dann auch Oliver, ich weiß nicht, wie er sich auf dem Rollenspiel Stammtisch in IN nochmal gennant hat. Irgendein Thorwaler Nick war es.
    Und auch unsere restliche DSA3 Gruppe.
    Und alle D&D Fans in der Clique.

    Angebot steht. Bin gespannt, was Du daraus machst. 😀

    Antworten

Kommentar verfassen