2 April 2011

[Review] Der letzte Tempelritter

(Season of the Witch)

Der letzte Tempelritter

Genre: Abenteuer, Fantasy
Länge: 94 min
USA Premiere: März 2011
Dt. Start: 24. März 2011
FSK: 16 Jahre
Land: USA
Regie: Dominic Sena
Drehbuch: Bragi F. Schut
Darsteller: Nicolas Cage (Behman), Ron Perlman (Felson), Stephen Campbell Moore (Debelzaq), Robert Sheehan (Kay), Claire Foy (Mädchen), Ulrich Thomsen (Eckhardt), Stephen Graham (Hagamar), Christopher Lee (Cardinal D'Ambroise), Peter Linka (Grand Master)

 

Story:

Im 14. Jahrhundert löscht die Pest ganze Städte aus und versetzt die Menschen in Angst und Schrecken. Die Schuldige, ein junges Mädchen, ist schnell gefunden und soll in ein Kloster gebracht werden, indem die Mönche ein Buch besitzen, mit mächtigen Sprüchen zur Dämonenaustreibung.

Zufällig gelangen Behman und Felson in die Stadt, in der das Mädchen gefangen gehalten wird. Dort werden sie als Deserteure der Kreuzzüge erkannt und auch eingesperrt. Man bietet ihnen an sie vom Tode zu verschonen und dafür sollen sie das Mädchen in das Kloster bringen. Die beiden willigen ein und die gefährliche Reise durch düstere Wälder mit Wölfen und anderen Gefahren beginnt.

 

Meinung:

Ein solider Fantasy-Film. Man darf keinen durchdachten historischen Film erwarten, den ab einem Teil des Filmes hat dieser nichts mehr mit der Realit??t des Mittelalters zu tun 😉 Den dort gab es keine Werwölfe oder untote Mönche. Der Film ist schön düster und sorgt für manch einen Schreckmoment. Auf jeden Fall ist der Film unterhaltsam und ein klein bisschen gruselig 😉

 

Wertung:

7/10 Schmetterlinge

7 von 10 Schmetterlinge

Print Friendly, PDF & Email

Schlagwörter: ,
Copyright 2017. All rights reserved.

Verfasst 2. April 2011 von Mya in category "Kino Serien Musik uvm

Über den Autor

Nerdine, Kaffee-, Serien,- und Film-Junkie Rollenspielerin, Leseratte Kleine Todesfee ;-) Herrscherin über eine Schafarmee

Kommentar verfassen