9 Oktober 2010

Ein laterales Rätsel

Klingt irgendwie spannend ^^

Am Donnerstag und Freitag war ich zwei Tage auf einem Fortbildungsseminar zum Thema "Argumentieren – Verhandeln – Überzeugen".

Ich finde die Theorie und diese ganzen psychologischen Aspekte sehr interessant, aber mit diesen Übungen und Rollenspielen vor allen mir unbekannten Leuten kann man mich jagen.

Wobei einige Übungen ganz ok und teilweise auch interessant waren. Bei "Wer bin ich?" war ich die "Biene Maya". Pummelig und fleißig…

Aber mein neues Lieblingsspiel sind "Laterale Rätsel" oder auch bekannt unter "Black Stories" 😉

Ein Lateral ist ein Rätsel, bei dem mit wenigen Informationen eine paradox oder unsinnig erscheinende Anfangssituation vorgegeben wird, deren Sinn gefunden werden muss. Ein Lateral wird manchmal auch (etwas ungenau) als Ja-Nein-Rätsel bezeichnet. Da sehr oft eine kriminelle Geschichte zugrunde liegt, ist auch die Bezeichnung Rätselkrimi geläufig.

Quelle: Wikipedia

 

Nochmal kurz erklärt, es gibt eine kurze Geschichte und man muss dann mit Ja/Nein-Fragen (auch geschlossene Fragen genannt) die Lösung finden. Es gibt einen logischen und einen lateralen Weg 😉 Und nur mit beiden kommt man ans Ziel.

Und hier die Geschichte von unserem Seminar (ich hoffe, ich bekomme sie soweit richtig hin). Wem die Geschichte vielleicht bekannt ist, bitte nicht gleich die Lösung verraten 😉 Einfach im Kommentar die Frage stellen und ich versuche sie schnellstmöglich mit "Ja" oder "Nein" zu beantworten 😉

 

Ein Mann kommt von der Arbeit nach Hause. Er holt aus der Tasche seinen Schlüssel heraus. Er stutzt und sperrt die Türe auf. Im Haus geht er zur Kommode, holt eine 45ACP heraus, lädt diese durch und erschießt sich.

Warum hat er sich erschossen?

 

Viel Spaß 😀

Print Friendly, PDF & Email


Copyright 2017. All rights reserved.

Verfasst 9. Oktober 2010 von Mya in category "My Life

Über den Autor

Nerdine, Kaffee-, Serien,- und Film-Junkie Rollenspielerin, Leseratte Kleine Todesfee ;-) Herrscherin über eine Schafarmee

29 COMMENTS :

  1. By Evelyn on

    Sein Handeln ist eine Kurzschlussreaktion oder?

    Pöh und was heißt hier Schubladendenken….könnte ja sein oder 😀

    Antworten
  2. By Typografix on

    Es steckt ein Schlüssel im Schloss, der aber weder ihm noch seiner Frau (evtl, Kindern im Haus) gehört???

    Antworten
  3. By Typografix on

    Anderer Denkansatz, daher andere Frage:
    Lebt seine Frau noch (als er sich erschießt)?

    Antworten
  4. By Evelyn on

    Das hab ich ja auch schon gefragt 😉

    Hätte die Türe normal offen stehen müssen?

    Antworten
  5. By Evelyn on

    Ist an dem Schloss etwas anders als sonst bzw anders als er erwartet?
    Sorry ich muss saublöde Fragen stellen, ich komm echt nicht drauf…..

    Antworten
  6. By petra on

    Es hat also etwas mit seiner Frau, die noch lebt, und ihn nicht betrogen hat, mit der er noch verheiratet ist und mit dem Türschloss, an dem etwas anders als sonst ist, zu tun.
    Soweit eine Zusammenfassung der Ergebnisse.
    Außerdem stutzt er ehe er die Tür aufsperrt.
    Hat er eine offene Tür erwartet, einen anderen Empfang beim heimkommen?

    Antworten

Kommentar verfassen