3 Januar 2010

[Rez] Kismet Knight – Vampirpsychologin

Kismet Knight - Vampirpsychologin

Autorin: Lynda Hilburn

PAN Verlag

ISBN 978-3-426-28302-8

Erscheinungstermin 28.12.2009

Gekauft: 30.12.2009

 

Inhalt:

„Ich bin ein Vampir.“

Selbstverständlich bist du das, dachte ich spöttisch.

„Erzählen Sie mir davon.“

Er lachte wieder. Er schien mich ausgesprochen amüsant zu finden.

Hm. Unangebrachter Humor. Das ist ein Symptom bei mehreren Störungen!

Kismet Knight hat als Psychologin schon viele ungewöhnliche Patienten behandelt. Das Mädchen Midnight, das ein Vampir sein möchte, gehört da noch zu ihren normalsten Fällen. Wirklich verrückt wird es aber, als der angebliche Vampir, von dem Midnight ihr erzählt hat, plötzlich vor Kismet steht. Deveraux ist umwerfend attraktiv und behauptet tatsächlich, dass er über 800 Jahre alt ist. Kismet scheint einer neuen Geisteskrankheit auf die Spur gekommen zu sein: Schließlich gibt es Vampire ja nicht wirklich. Oder?

 

Meinung:

Da ich das Buch erst angelesen habe, kann ich bis jetzt nur soviel sagen: Der Anfang der Geschichte  ist sehr interessant, unterhaltsam und viel versprechend. Irgendwie habe ich aber beim Lesen immer wieder Dé -vu-Erlebnisse. Wahrscheinlich habe ich einfach schon zu viele Vampirgeschichten gelesen und sehe zu viele Parallelen.

Ist ja meistens die gleiche Hauptfigur: weibliche Person zwischen 25 – 35 Jahre alt und alleinstehend. Liebesleben ist nicht vorhanden und auf der Suche nach Nähe und Anerkennung. Meistens auch noch Workaholic oder total gelangweilt vom Leben. Die andere Sorte von Hauptfiguren ist auch weiblich, sehr jung und einfach auf der Suche nach der großen Liebe und da taucht halt der absolut perfekte Typ mit einer Menge Probleme auf.

Zuück zum Buch. Ich bin erst bei Seite 53, aber es kam schon zu drei interessanten Sitzungen, in denen man die einzelnen bisher aufgetauchten Charaktere kennen lernen konnte.

Kismet Knight: Psychologin über 30 Jahre alt, alleinstehend. Sie hat schon viele seltsame Patienten gehabt und Bücher darüber geschrieben. Eines Tages taucht Midnight auf Wunsch ihrer Eltern auf. Sie ist 19 Jahre alt, in schwarz gekleidet und dramatisch geschminkt (weißes Puder, blutroter Mund) mit perfekt eingepassten Vampireckzähnen. Und die Geschichte nimmt seinen Lauf.

Ich werde, wenn ich das Buch ganz gelesen habe, noch ein endgültiges Feedback schreiben. Bis jetzt ist es ganz amüsant und gut zu lesen.

 

~ Pfefferoni’s Buchbeschreibung

 

Print Friendly, PDF & Email

Schlagwörter: , , ,
Copyright 2017. All rights reserved.

Verfasst 3. Januar 2010 von Mya in category "Bücherregal

Über den Autor

Nerdine, Kaffee-, Serien,- und Film-Junkie Rollenspielerin, Leseratte Kleine Todesfee ;-) Herrscherin über eine Schafarmee

Kommentar verfassen