25 September 2009

Was mache ich, wenn eine Grafikkarte nicht ins Gehäuse vom PC passt?

Mein PC innenGanz einfach, ich nerve David so lange, bis er herkommt und sich das Problem anschaut mit den Worten: „Warum machst du das nicht selber, das bekommst du locker hin!“

Die Geschichte fing eigentlich damit an, das ich heute auf der Suche nach der Collector’s Edition von Aion war. In dem einen Laden sah ich Arbeitsspeicher und dachte mir, bisschen Aufrüsten schadet nicht. Leider war der benötigte Speicher gerade nicht vorrätig. Also nach Hause und mal bei Inside angerufen. Natürlich hab ich mich dazu hinreißen lassen, mal nachzufragen, was es momentan an empfehlenswerten Grafikkarten gibt… Gut, da war noch nichts entschieden und ich bin erstmal zur Apotheke gefahren und am Rückweg zum Inside. Dort bekam ich echt super Beratung. Mit Grafikkarten kenne ich mich nicht mehr so gut aus. Eigentlich seitdem ich aufgehört habe selber PCs zusammen zu bauen. Mir wurde genau der Unterschied zwischen zwei Grafikkarten erklärt und ich nahm dann die GeForce 260GTX mit 😀 Arbeitsspeicher 2×2 GB natürlich auch.
Arbeitsspeicher austauschen ist kein Problem für mich. Während ich mich mit David über Teamspeak unterhielt, habe ich die Grafikkarte ausgepackt und bin erstmal erschrocken wie groß die ist. Gleich unter den Tisch und mal dahin gehalten, wo so hin muss. Ja, der PC war offen und an *g* Etwas knapp, sehr knapp.
DAVID! *SOS* Er hat mich wahrscheinlich verflucht, als ich ihn abgeholt habe. Aber er wurde gut versorgt mit „Morrle-Special-Cappuccino“.
Oben links ist ein Bild, wie der Rechner mit der neuen Grafikkarte aussah. Sehr beengt und die Stromkabel reichten nicht… Dabei stellte David dann fest, das mein Netzteil mit nur 400 Watt doch etwas knapp sein könnte. Naja, ausprobieren schadet nichts.
Nun hatten wir das Problem, das der Platz sehr eng ist und irgendwie die Kabel… Nein. Wir entschieden uns, alles auszubauen und in mein größeres Bunt-Blink-Leucht-Gehäuse einzubauen (das hat mir mein Dad vor Jahren geschenkt und beherbergte schon 3 PCs).

Meine PC-TeileAlso alles rausbauen. Gar nicht so einfach alles rauszubekommen aus einem so beengten Gehäuse, aber was reinging, muss auch wieder raus gehen. Rechts sind nun alle „guten“ Teile, die wiederverwendet werden. Nun musste halt alles in das andere Gehäuse rein. Auch kein Problem und auf einmal soviel Platz! Das anschließen war dann wieder sehr interessant, weil das stärkere 450 Watt-Netzteil von meinem Vorgänger-PC irgendwie einen anderen Stecker für das Mainboard hatte… OMG. Also das schwächere Netzteil ausbauen und da einbauen…
Fertg! Wohl nichts vergessen… Naja, diese komischen Kabel vom Gehäuse hat David mal für nicht so wichtig gehalten (Front-USB, Power, LED-Leuchten für Festplatte und so). PC angeschlossen und ein… Nichts… Na klar, die Powerkabel sollte man schon anschliessen. Dazu mussten wir erstmal im Internet suchen. Dadurch das es ein Fertigkauf-PC war, hatte ich keine Anleitung für das Mainboard. Erstmal ein bisschen Hektik, weil ich nicht wusste, was das für ein Board ist (das nicht mal eine LED besitzt um zu sehen, ob es Strom hat -.-). Das Problem wurde auch erfolgreich gelöst, PC startete, aber ohne Pieps und der Bildschirm blieb schwarz. David telefonierte etwas rum. Okay, neue Grafikkarte raus, Alte rein. Nichts… Ah, gut, hab ja Onboardgrafik. Auch nichts. Auch kein Piepsen beim booten. Seltsam. David hat sich den ganzen PC geschnappt und davor meditiert (sah zumindest so aus).
Wieder angeschlossen und… BILD! Er bootete ganz normal. Es war keine noch Grafikkarte drin! Er hat den alten Arbeitsspeicher wieder rein und nochmal alle Stecker überprüft und noch so ein paar Dinge abgesteckt. Ok. Nun neuer Speicher rein. Erst einen Riegel. Bootet mit Bild. Zweiter Riegel rein. Bootet mit Bild und erkennt den RAM. Nun die neue Grafikkarte rein und anschliessen. Bootet mit Bild! Yeah!
David: „Stop. Nochmal aus, das DVD-Laufwerk ist noch abgesteckt.“ Bootet auch damit. Keine Ahnung, an was es vorher lag.
Nun machten aber die USB-Anschlüsse Probleme. Entweder die Maus wurde erkannt oder die Tastatur, aber nicht beides. Haha! Bisschen herumprobiert und es funktionierte auch.
Puh! Noch den Grafikkartentreiber installiert und David schnell heim gebracht. Ich glaube, der war ein bisschen fertig ^^ Aber so sind meine PCs, es hat noch nie einer am Anfang einwandfrei funktioniert oder ließ sich problemlos upgraden *lach*
Ich bin jetzt voll happy! Das Bild ist superklar und alles läuft schneller.
Bei Aion musste ich leider ziemlich lange in der Warteschlange warten um dann zu bemerken, ups, falscher Server *grrrr* Also wieder 45 Minuten warten, aber dann konnte ich auf höchster Einstellung spielen! Screenshoots folgen demnächst 😉
Nochmal vielen Dank an David für seine Geduld! 😉
Und auch an die anderen, wie Steve (am Telefon) und NightFlyer ^^

Bilder über den neuen PC und dessen neuen Innenleben zum Vergleich folgen noch ^^ Akku der Kamera muss gerade noch laden.

Print Friendly, PDF & Email


Copyright 2017. All rights reserved.

Verfasst 25. September 2009 von Mya in category "My Life

Über den Autor

Nerdine, Kaffee-, Serien,- und Film-Junkie Rollenspielerin, Leseratte Kleine Todesfee ;-) Herrscherin über eine Schafarmee

1 COMMENTS :

  1. Pingback: Meine Arbeitsgeräte – DarkElysium

Kommentar verfassen