2 April 2009

Pizza Hut in Köln. Nur wo?

Also, der Begriff "S-Bahn nähe" ist sehr deeehnbaaar. Das haben wir auch festgestellt. Laut Pensionswirt ist die Station nur ca 150 m entfernt. Wir marschierten also los. Die Straße runter zur Ampel an der Hauptstraße. Dort standen wir dann und wussten nicht weiter. David fragte dann gleich mal nach dem Weg. "Über die Ampel und dann rechts bis zur nächsten Ampel und da dann links die Straße runter und man ist da." David hat dann noch eine 2. Meinung eingeholt, als wir grad über die Ampel rüber waren, da hieß es aber dann, irgendwie die Straße da runter folgen und am Ende links. Ok. Wir dann losmarschiert. Ich glaube, wir haben da nochmal zweimal nachgefragt. Haben aber am Ende doch noch die S-Bahn-Station erreicht. 10 Minuten? 20 Minuten? Keine Ahnung, wie lange wir nun gelaufen sind. Nun muss man nur noch den Fahrplan lesen können… Wir durften etwa 20 Minuten warten, bis die nächste S-Bahn/RB kam. In Köln Hbf angekommen, hab ich gleich mal die Jungs etwas wahnsinnig gemacht ^^ Es gab auf den Weg nach draußen sehr viele Schuh- und Taschengeschäfte *lach*
Der erste Punkt in unserem Abendprogramm war Dom anschauen. War auch gleich erledigt *lach* Und gingen gleich zu Punkt 2 über, der nicht so leicht zu lösen war. Ich wollte zum Pizza Hut. Einfach gesagt, als getan. Ben meinte, er weiß wo einer ist, aber stellte sich raus doch nicht. Ich habe dann mein schlaues Handy gezückt, meinen Standort bestimmen lassen und dann eine Suche gestartet, wo es in Köln überall Pizza Huts gibt. Das wurde mir gleich auf der Map angezeigt. Nach kurzer Orientierung liefen wir los. Am ersten Punkt mussten wir feststellen, das da wohl mal ein Pizza Hut war, nun aber nicht mehr ist und sich ein anderes FastFood Restaurant dort befand. Also weiter, der nächste Punkt auf der Karte ist nicht weit. Einmal rechts abgebogen und schon stand der gesuchte Straßenname da. David hat spontan einen Sicherheitstypen eines Kaufhauses befragt, in welche Richtung wir in dieser Straße müssen. Rechts! Nach ein paar Metern hatten wir das Ziel dann auch erreicht. Etwas eng war es und die Bedienung etwas verplant. Aber sie war sehr demokratisch. Ben hatte noch nicht bestellt und der Typ fragte, was wir noch wollen, alle bis auf Ben, gleichzeitig: "Nichts mehr. Danke!" Und der Typ ging und Ben saß da, ohne was bestellt zu haben. David hatte dann ein schlechtes gewissen und hat die Bedienung nochmal hergerufen.
Der Weg zurück zum Bahnhof ging gleich viel schneller. Dort haben wir uns noch einen Kaffee aus dem Starbucks gegönnt.
Der Weg zurück zur Pension von der S-Bahn war irgendwie viel kürzer. Wir sind der ersten Beschreibung diesmal gefolgt. Deutlich schneller… Nicht immer ist die 2. Meinung die Richtige…
Zurück in der Pension haben wir einen Plan aufgestellt, was wir so alles auf der RPC (RolePlayConvention) sehen wollen.\nAuf jeden Fall gehts nun erstmal ins Bett. Bin total müde. Zum Glück hab ich ein Einzelzimmer. Die Jungs müssen sich die zwei anderen Zimmer teilen. Markus mit Steve und David mit Ben.

Gute Nacht!

Print Friendly, PDF & Email

Schlagwörter: , ,
Copyright 2017. All rights reserved.

Verfasst 2. April 2009 von Mya in category "Unterwegs

Über den Autor

Nerdine, Kaffee-, Serien,- und Film-Junkie Rollenspielerin, Leseratte Kleine Todesfee ;-) Herrscherin über eine Schafarmee

Kommentar verfassen