20 Juli 2008

Und plötzlich war es dunkel…

… und diesmal war kein Elektriker im Haus.

Sonntagabend. Im TV kommt nur Müll und zum DVD reinwerfen war ich mal wieder zu faul, also saß ich gemütlich vorm PC und Notebook und hab parallel gechattet und gecodet. Das Zimmerlicht war auch eingeschaltet, weil man ja einen guten Überblick über das Papier- und B??cherchaos um die Tastatur herum haben muss. Alles lief auf Hochtouren, beide externen Festplatten waren in Betrieb, da ich noch im Hintergrund einiges umkopiert habe.

Ich tippe grad einen Text in ICQ rein, als um mich herum auf einmal alles dunkel wurde. Ich hab zuerst gar nichts kapiert und dachte, ich bin auf den Netzschalter vom PC gekommen, wobei der Monitor doch gar nicht auf der Leiste hängt… Und das Licht ist auch aus. Das einzige was noch an war, war das Notebook *grübbel* Ich bin dann zur Tür und hab mal runtergeschaut und auch alles dunkel und vor allem sehr still. Meine Mutter hat auf der Couch geschlafen und hat sich etwas gewundert, weil der Fernseher auf einmal aus war. Ich hab mir eine Kerze gesucht und bin damit durch das Haus gegeistert. Es war total unheimlich. Ich bin dann mit meinem Dad raus und die ganze Ortschaft lag in stiller Dunkelheit. Ups, da hat es wohl ein paar Häuser mehr erwischt. Es ist schon irgendwie ein gruseliges Gefühl, wenn man so durch die dunklen Straßen läuft und auch die Beleuchtung ausgefallen ist. 15 Minuten später war der Spuk aber wieder vorbei. Nach und nach gingen überall wieder die Lichter an und wir machten uns auf den Heimweg. Was genau war, weiß ich nicht. Vielleicht hat die Putzfrau den Stecker irgendwo rausgezogen *g*

Mal etwas Abwechslung gewesen 🙂

Print Friendly, PDF & Email


Copyright 2017. All rights reserved.

Verfasst 20. Juli 2008 von Mya in category "My Life

Über den Autor

Nerdine, Kaffee-, Serien,- und Film-Junkie Rollenspielerin, Leseratte Kleine Todesfee ;-) Herrscherin über eine Schafarmee

2 COMMENTS :

Kommentar verfassen